Klangschalen

Über gehämmerte Klangschalen:
Geschlagene oder gehämmerte Klangschalen sind komplett von Hand hergestellt.
Jede einzelne Klangschale wurde sorgsam von Hand gehämmert, was mehrere Arbeitsschritte erfordert.
Für die Herstellung werden zuerst die verschiedenen Zusammensetzungen von Metall als Rohstoffe (Kupfer, Zinn, Zink, Eisen, Blei, Gold und Silber) im Ofen geschmolzen, abhängig von den Manufakturanforderungen.
Das heiße geschmolzene Metall wird aus dem Ofen genommen und in verschieden große und schwere Becher- oder Würfelformen gegossen.
Dann werden die Metallformen in runde Metallblätter der nötigen Größe und Dicke ausgewalzt.
Die Metallblätter werden dann nach präzisen Messungen per Hand gehämmert.
Für den Hämmerprozess werden 4 bis 5 Metallblätter aufeinander gestapelt und dann bis zur Rotglut erhitzt.
Die rot glühenden Metallblätter werden von einer Gruppe von Kunsthandwerkexperten gehämmert bis die Hitze im Metall bleibt und es folgen weitere Erhitzungen und Hämmern um die Klangschale zu formen.
Das Erhitzen und Schlagen der gestapelten Metallblätter wird fortgesetzt bis die gewünschte Form und Größe aus dem Metallblatt entsteht. Das ist der Grund für die Schwankungen in der Größe der handgehämmerten Klangschalen. 
 

Diverse Klangschalen aus Nepal und Tibet, verschiedene Größen, handgehämmert
von ca. 0,5 kg bis 10 kg lieferbar. Preis auf Anfrage.

Zusammensetzung Nepal/Tibetische Klangschalen:
Kupfer 71.5% / Zinn 28% / Nickel 0.02% / Quecksilber 0.01% / Zink 0.02% / Eisen 0.02% / Blei 0.001% / Silber 0.002% / Gold 0.0001%.
 

Klangschalen
Filzschlägel, 27 cm
8,90 EUR
 
inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 9 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)